Neue Termine - Dialogreihe "Fotografie & Wissenschaft"

Bild: Andrea Diefenbach, Natascha, Aids in Odessa, 2006 I © Andrea Diefenbach

Die drei ursprünglich für Ende März und Anfang April 2020 geplanten und aufgrund der Corona-Pandemie abgesagten Gespräche der Dialogreihe Fotografie & Wissenschaft werden an den folgenden Terminen als virtuelle Veranstaltungen nachgeholt. Die Gespräche finden über die Plattform Zoom statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Registrierung im Vorfeld ist erforderlich. Um sich für eine Veranstaltung zu registrieren, klicken Sie auf den darunter stehenden Link.

24.11.2020, 18 Uhr I Recht
Adam Broomberg & Grischka Petri
Cruel Exposures
auf Englisch
Hier geht's zur → Registrierung.

3.11.2020, 18 Uhr I Medizin
Andrea Diefenbach & Hans Jäger
Die Kamera als stiller Begleiter
auf Deutsch
Hier geht's zur → Aufzeichnung.

19.11.2020, 18 Uhr I Computational Science
Armin Linke/Estelle Blaschke & Sabine Süsstrunk
Image Capital
auf Deutsch
Hier geht's zur → Aufzeichnung.

Teilnehmer*innen können während der Gespräche über den Chat Fragen stellen. Die Gespräche werden aufgezeichnet und auf YouTube zur Verfügung gestellt. Teilnehmer*innen sowie die Chat-Verläufe werden nicht aufgezeichnet.

Informationen zur gesamten Reihe Fotografie & Wissenschaft sowie die Aufzeichnungen der vergangenen Gespräche finden Sie → hier.

Die Dialogreihe Fotografie & Wissenschaft ist eine Kooperation zwischen dem Institut für Europäische Kunstgeschichte (IEK) der Universität Heidelberg, dem Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) Heidelberg und der Biennale für aktuelle Fotografie, gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, die Friedrich Stiftung und die Stadt Heidelberg.