Archiv

Mit der Biennale für aktuelle Fotografie hat das Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg seine direkte Nachfolge gefunden. Begründet wurde die Tradition der Fotobiennale mit den 2005 von Ruhr an Rhein und Neckar umgezogenen Hertener Fototagen. Aus diesen Vorläufern hat sich mit der Neuaufstellung eine internationale Fotobiennale etabliert, die alle zwei Jahre in den drei Städten stattfindet. Aufgrund einer einmaligen Laufzeitverschiebung vom Herbst ins Frühjahr fand die auf die Biennale 2017 folgende Ausgabe erst im Jahr 2020 statt.

Die Schwarz-Weiß-Grafik zeigt an, in welchen Jahren die Biennale für aktuelle Fotografie zwischen 2005 und 2020 stattgefunden hat.

Einblicke in vergangene Editionen

2020
2. Biennale für aktuelle Fotografie
The Lives and Loves of Images kuratiert von David Campany

2017
1. Biennale für aktuelle Fotografie
Farewell Photography kuratiert von Florian Ebner, Christin Müller,
Boaz Levin, Fabian Knierim, Kerstin Meincke, Kathrin Schönegg

2015
6. Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg
[7] Orte [7] Prekäre Felder kuratiert von Urs Stahel

2013
5. Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg
Grenzgänge. Magnum. Trans-Territories kuratiert von Andréa Holzherr

2011
4. Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg
The Eye is a lonely Hunter: Images of Humankind kuratiert von
Katerina Gregos and Solvej Helweg Ovesen

2009
3. Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg
Images Recalled - Bilder auf Abruf kuratiert von Esther Ruelfs and
Tobias Berger

2007
2. Fotofestival Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg
Reality Crossings kuratiert von Christoph Tannert

2005
7. Internationale Fototage Mannheim/Ludwigshafen
Die Kunst Deutscher zu sein

Einblicke in vergangene Aktionen

2021

Aufruf "Trigger"-Magazin

Digitales Symposium "About Walking"